Die Kreishandwerkerschaft Brandenburg an der Havel/Belzig

 "Rathaus des Handwerks"

Die Kreishandwerkerschaften sind Körperschaften des öffentlichen Rechtes und haben nach dem Gesetz zur Ordnung des Handwerks folgende Aufgaben:

  • die Gesamtinteressen des selbständigen Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes sowie die gemeinsamen Interessen der Handwerksinnungen ihres Bezirks wahrzunehmen,
  • die Handwerksinnungen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen,
  • Einrichtungen zur Förderung und Vertretung der gewerblichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Mitglieder der Handwerksinnungen zu schaffen oder zu unterstützen,
  • die Behörden bei den das selbständige Handwerk und das handwerksähnliche Gewerbe ihres Bezirks berührenden Maßnahmen zu unterstützen und ihnen Anregungen, Auskünfte und Gutachten zu erteilen,
  • die Geschäfte der Handwerksinnungen auf deren Ansuchen zu führen,
  • die von der Handwerkskammer innerhalb ihrer Zuständigkeit erlassenen Vorschriften und Anordnungen durchzuführen.

Die Aufgabe der Kreishandwerkerschaft besteht darin die Gesamtinteressen der selbständigen Handwerker zu wahren und die Handwerksinnungen in ihren Aufgaben zu unterstützen. Die gesetzliche Mitgliedschaft der Innungen in der Kreishandwerkerschaft ist in den §§ 86ff. HandwO geregelt. Die Kreishandwerkerschaft wird geleitet von einem gewählten Kreishandwerksmeister, der meist aus dem Kreis der angehörigen Innungsobermeister kommt.

Träger der Kreishandwerkerschaften sind die Handwerksinnungen, deren Sitz im Bezirk der regional zuständigen Kreishandwerkerschaft liegt.
KreishandwerkerschaftWir laden Sie ein, werden Sie Mitglied bei der Innung, dem Fachverband und der Kreishandwerkerschaft. Stärken Sie diese Solidargemeinschaft, nutzen Sie die vielfältigen Vorteile und Dienstleistungen und rufen Sie uns doch einfach mal an, wenn Sie noch Fragen haben.

                                                                                   

Willkommen in der Zeit des Ausprobierens

Das heißt einfach machen, was dir gefällt. Auf dich hören und nicht auf die anderen. Nicht lange rumsitzen. Denn grübeln hat noch keinen weitergebracht. Das im Handwerk #EINFACHMACHEN gelebt wird, davon kannst du dich hier in mehr als 130 Handwerksberufen überzeugen.


 Das Bäckerhandwerk: Der Imagefilm

schlosser.gif

Handwerksblatt

Heute 9

Gestern 22

Woche 46

Monat 394

Insgesamt 22346

Die aktuellen Nachrichten aus der Redaktion von handwerk magazin
  • Das sollten Sie zum Thema Weihnachtsgeld wissen
    Wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Wie hoch fällt die Sonderzahlung aus? Muss ich es versteuern? handwerk magazin und die ARAG Versicherung beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Weihnachtsgeld.
  • Gute Geschäfts-Idee, und was dann?
    Sie haben eine Idee für ein neues Produkt oder eine Dienstleistung? Sie kommen aber nicht weiter, weil Know-how fehlt? Dann ist es Zeit für einen Wissens- und Technologietransfer. handwerk magazin zeigt,
  • Digitales Werkzeug meistert Informationsflut im Betrieb
    Das Organisations- und Kommunikationstool MemoMeister schließt dieKommunikationslücke zwischen Büro und Baustelle, strukturiert Informationen undspeichert diese sicher ab. Die App gibt es für Smartphone,
  • Darauf müssen Sie beim Vorsteuerabzug achten
    Handwerksunternehmer sollten vorm Jahresende nochmals genau checken, ob in den Eingangsrechnungen alle Pflichtangaben enthalten sind – und zwar genauso wie es der Fiskus haben will. Bei Fehlern steht schnell
  • Mitarbeiterin im Mutterschutz - Arbeitgeber müssen Folgendes beachten
    Überforderung, finanzielle Einbußen, Kündigung. Davor sollen werdende Mütter, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, bewahrt werden. Deshalb gilt für sie vor und nach der Entbindung der Mutterschutz. Arbeitgeber
  • Die wichtigsten Apps für Handwerker
    Mit den richtigen Handwerk-Apps tragen Sie neben Schraubenzieher, Messer und Zollstock auch die elektronische Werkzeugkiste in der Hosentasche. Diese Apps können den Alltag von Handwerksunternehmern spürbar

 

 

Handwerkskammervorstand besucht Betriebe

Der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Jürgen Rose, besucht am 4. Februar Handwerksunternehmen in Brandenburg und Potsdam-Mittelmark.
Er setzt damit die traditionellen Vor-Ort-Gespräche der Handwerkskammer bei Mitgliedsbetrieben fort, die seit 1997 stattfinden. Neben der aktuellen Wirtschaftslage geht es in den Gesprächen auch um die Themen Fachkräftemangel und Ausbildung.

Mit Robert Wüst und Brita Meißner sind an diesem Tag zwei weitere Mitglieder des Vorstandes der Handwerkskammer Potsdam in der Region unterwegs und besuchen ebenfalls Handwerksbetriebe.

Zum 31. Januar 2015 waren 17.530 Betriebe Mitglied der Handwerkskammer Potsdam, davon sind 2.246 (12,8 Prozent) im Bezirk der Kreishandwerkerschaft Brandenburg/Belzig ansässig. Unter anderem sind das 135 Elektrotechniker, 68 Gebäudereiniger, 50 Dachdecker und 28 Bäcker.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Abschlussgespräch mit Vertretern der Kreishandwerkerschaft Brandenburg/Belzig

Das neue Video der Imagekampagne

Die Möglichkeiten des Handwerks sind grenzenlos. Ob als Bootsbauer am Mittelmeer, Make-Up-Artist auf der Fashion Week oder Metallbauer über den Wolken – das Handwerk bringt dich überall hin.
Das Handwerk ermöglicht Arbeitsorte an den aufregendsten Orten der Welt.
Das Handwerk hat viel Potential. Es ermöglicht Arbeitsorte an den aufregendsten Orten der Welt – denn Handwerker haben die vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten.
Der aktuelle Film der Imagekampagne des deutschen Handwerks wurde auf der Internationalen Handwerksmesse in München dem Publikum präsentiert.
Er stellt erneut die Vielfältigkeit der Berufs dar und soll Jugendliche dazu motivieren, eine Ausbildung im Handwerk zu beginnen.

Was man im Handwerk alles erreichen kann, zeigt der folgende Clip:


Das Making-of des neuen Films der Imagekampagne des deutschen Handwerks.